Karneval in der Doreafamilie Köln

Wenn man schon in der Hochburg des Karnevals lebt, muss das auch entsprechend gefeiert werden!

So haben wir in der Karnevalswoche viel jesonge, jeschwaad un jelaach!

Marita Köllner hat auf unserer Karnevalsfeier ihre.....

Wenn man schon in der Hochburg des Karnevals lebt, muss das auch entsprechend gefeiert werden!

So haben wir in der Karnevalswoche viel jesonge, jeschwaad un jelaach!

Marita Köllner hat auf unserer Karnevalsfeier ihre erfolgreichsten Hits zum Besten gegeben und alle Jecken zum Schunkeln und Singen angeregt.

Mit Ihrer liebevollen Art, hat Sie sich einzelnen Bewohnern gewidmet, Pläuschen gehalten, Witze gemacht und getanzt.

Alle waren begeistert von der lebhaften Urkölnerin.

Bestaunen durften wir unter anderem auch die blauen Funken mit ihren Tanzkünsten.

Richtig lustig wurde es dann noch mal mit einer brillanten Einlage einiger Mitarbeiter und Bewohner, zum Kultlied von Trude Herr „Ich will keine Schokolade“.

An Wieverfastelovend wurde mit den Wenzels noch mal richtig Stimmung gemacht mit den üblichen Hits.

Auch das traditionelle Krawattenabschneiden der Männer wurde nicht außer Acht gelassen.

Wir haben es uns ebenfalls nicht nehmen lassen, den Veedelszoch in Zollstock anzuschauen, wenn auch das Wetter etwas stürmisch war.

Dick eingepackt machte das den Bewohner/innen nichts aus und beim Anblick des Zuges, wurde einem so warm ums Herz, dass man gar nicht frieren konnte.

Alles in allem war es für die Bewohner/innen und Mitarbeiter des Hauses eine schöne Karnevalszeit, voller Freude, Dankbarkeit und einem herzlichen Miteinander!

SPEZIELLE LEISTUNG:
Schwerstpflege/Palliativ/Onkologie
mehr ..